Artists & Works

Neben der Photographie hat mich auch Kunst schon immer fasziniert. Ich hatte das Glück, in meiner Jugend auf Bruno Galbiati, einen neapolitanischen Künstler, zu treffen und sein damaliges Werk zu dokumentieren. Er erschuf einige der komplexesten und tiefgründigsten Werke, die ich je gesehen hatte und wurde mein Mentor. Uns verband nicht nur eine große Freundschaft, sondern auch die Lust, über Kunst und Gesellschaft zu diskutieren. 2001 ging Bruno viel zu früh von uns und hinterließ eine große Lücke in der Kunstwelt und unseren persönlichen Beziehungen.

Besides photography I was always fascinated by art. I was lucky to meet Bruno Galbiati, a Naples based artist, in my youth and started documenting his works. He created some of the most complex and profound works of art that I have ever seen and to become my mentor for my photographic work. We shared a great friendship and the need tu discuss about art and society. In 2001 Bruno passed away much to early, leaving a gap in the world of art and our personal relationship.

A parte della fotografia sono stato affascinato dell´ arte da sempre. Ero fortunato di incontrare Bruno Galbiati, un´ artista napoletano nella mia giovinezza. Potevo documentare il suo lavoro artistico. Lui creava lavori molto complessi e profondi e tornava un mentore della mia fotografia. Tra di noi c´era non solo una grande amicizia, ma anche la necessita di disputere il thema di arte e società. Bruno muore 2001 prima del tempo e lasciava un buco nel´ mondo d´ arte e nostra relatione personale.

Bruno Galbiati
Bruno Works

Meine musikalische Ikone seit frühester Jugend war Frank Zappa, das ikonische Bild dazu war Zappa auf der Toilette, das früher in jeder Wohngemeinschaft hing. Umso spannender fand ich daher die Geschichte von Robert Davidson (www.davidsononline.co.uk), den ich 2017 auf der Zappanale traf. Kurz nachdem sein legendäres Bild veröffentlicht wurde, schickte Zappas damaliger Manager Herb Cohen einige Schläger zu Robert, die ihn freundlich zur Herausgabe der Negative überredeten. Erst fünfzig Jahre später, nach Herb Cohens Tod, fand er die Negative auf einer Online-Auktion wieder und konnte sie zurückkaufen.

My musical icon has always been Frank Zappa, the iconic picture of him was shot on the toilet. On Zappanale 2017 I met Robert Davidson (www.davidsononline.co.uk) telling the incredible story of his vanished film roll. Shortly after his shots were published, Zappas former manager Herb Cohen sent some muscle men to Robert, convincing him in a friendly way to hand out his originals. It would take 50 years for the rolls to find their way back via an online auction after Herb´s death.

Zappa by Robert Davidson

Mit der Ausrufung des „Malerfürstentums Wredanien“ unter der Herrschaft von „Immenlitz, dem Imaginären“ hat sich der Würzburger Künstler „Akimo“ aka Achim Schollenberger einen Namen in der fränkischen Kunstszene gemacht. Mit viel Humor und Selbstironie hat er dabei die Kunstindustrie seit der Entdeckung der „Jungen Wilden“ a la Immendorff, Baselitz und Lüpertz aufs Korn genommen. Es begann mit dem Bild der selbstverliebten Bauchpinsler und hat sich zu seinem Hauptwerk entwickelt.

The exclamation of the „Painters Principality of Wredanien“ under sovereign „Immenlitz, the Imaginary“ made Würzburg based artist „Akimo“ aka Achim Schollenberger famous in the franconian art scene. Full of humour and ironic elements he reflected upon the industry of art that developped after the „Jungen Wilden“ like Immendorff, Baselitz and Lüpertz were invented. It started with the painting of the selfish belly painters and turned out to be his major work.

Akimo - Belly Painters
Akimo - Immenlitz Memorial

Eine Künstlerin, die ich bereits aus Schulzeiten kenne, ist Bettina Seitz. Nach dem Studium der Bildhauerei an der Accademia di Belle Arti in Turin hat sie in Irland ihren Lebensmittelpunkt gefunden, ohne ihre Verbindungen zur alten Heimat zu vergessen. Nach dem Lohrer Kunstskandal, bei dem sich die freie Darstellung von „Schneewittchen“ für die einheimische Bevölkerung in ein „Horrorwittchen“ verwandelt hatte, versuchte sie, die erhitzten Gemüter mit ihrer zurückhaltenden Version eines „Schneewittchens auf der Parkbank“ zu beruhigen.

An artist that I know since my high school times is Bettina Seitz. After her studies of sculpture at the Accademia di Belle Arti of Turino she found her base in Ireland still keeping contact with her homelands. After the art scandal in her hometown Lohr, where the free design of the art object „Snowwhite“ that turned to „Horrorwhite“ in the eyes of the inhabitants, she tried to pour oil on troubled water with her version of „Snowwhite on a Park Bench“.

Bettina Seitz - Snowwhite on a Park Bench